Die Pergola bei jedem Wetter nutzen

In den warmen Sommermonaten verbringen wir gerne viel Zeit auf der Terrasse unter einer dekorativen Pergola. Diese robusten Baukonstruktionen sind in der Regel aus witterungsbeständigem Holz gefertigt und setzen sich aus senkrechten Pfosten und waagerechten Balken zusammen. Ebenso kommen Materialien wie Metall und Glas zum Einsatz und machen die Pergola zu einer standfesten Überdachung im Terrassenbereich.

Die offen gestaltete Bauweise ist optisch sehr ansprechend, schützt uns jedoch nicht vor Wind und Regen. Oder vielleicht doch? In Kombination mit einer maßgeschneiderten Seilspannmarkise verwandeln Sie die Pergola in eine äußerst vielseitige und wetterfeste Terrassenüberdachung.
Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Pergola zur wetterfesten und flexibel einsetzbaren Überdachung umfunktionieren können.
 
Seilspannmarkise aus Markisenstoff
 

Die Pergola als robuste Basis für Ihre Terrassenüberdachung

Ursprünglich verwendete man die Pergola als praktische Rankhilfe für Pflanzen. Heute kommen die offen gestalteten und stabilen Konstruktionen vermehrt als Terrassenüberdachung zum Einsatz. Freitragende Varianten verwenden wir meist im Gartenbereich, während fest installierte Modelle in Anlehnung an die Hauswand gerne als dauerhafte Überdachung für den Außenbereich eingesetzt werden. Die tragenden Pfosten sind fest im Boden verankert, um auch bei starken Winden eine hohe Standfestigkeit zu gewährleisten. Stabile Materialien wie witterungsbeständige Harthölzer, Metall oder auch Stein machen die Pergola zu einer äußerst robusten Konstruktion. Moderne Ausführungen aus Aluminium kommen oft mit waagerechten Abdeckungen aus glasfaserverstärkten Kunststoffen zum Einsatz.

Eine Pergola bietet die ideale Basis für eine individuelle, flexible sowie zuverlässige Terrassenüberdachung. Eine Seilspannmarkise nach Maß sorgt für eine optimale Beschattung der Pergola. Dabei haben Sie die Möglichkeit, zwischen einer wasserabweisenden und einer wasserfesten Markise zu wählen.
Größe, Material und Farben können ganz individuell an Ihre Bedürfnisse angepasst werden. Zudem lässt Ihnen diese stilvolle Kombination viele Gestaltungsmöglichkeiten offen. So können Sie zum Beispiel durch die Verwendung verschiedenfarbiger Markisentücher kontrastreiche Akzente setzen. An der Unter- oder Oberseite der Seilspannmarkise angebrachte LED-Leuchten sorgen insbesondere in den Abendstunden für stimmungsvolle Licht-Effekte.

Funktionsweise von Seilspannmarkisen

Faltsonnensegel beziehungsweise Seilspannmarkisen kommen bevorzugt als Terrassenbeschattung oder als Balkonsichtschutz zum Einsatz. Diese Faltmarkisen bestehen aus einzelnen längeren Stoffbahnen, welche Sie mithilfe von stabilen Haken oder Gleitern zwischen Führungsseile einhängen. Dabei dienen die einzelnen Streben des Pergola-Daches als Basis zur Befestigung der einzelnen Edelstahlseile. Je nach Befestigungsart kann die Faltmarkise sowohl vertikal wie auch horizontal bewegt werden. Das Schöne: Sie können die einzelnen Faltsonnensegel ganz individuell auf die entsprechenden Lichtverhältnisse einstellen. Damit wird gewährleistet, dass Sie immer nur so viel Schatten oder Sichtschutz bekommen, wie Sie auch wirklich benötigen.
Die äußerst solide Bauweise und Pfostenkonstruktion einer Pergola gewährleistet einen perfekten Tuchstand, selbst bei starken Winden. Für einen zusätzlichen Seitenschutz sorgen einzelne Glas-Elemente, die schnell nachgerüstet werden können und der Pergola-Markise den Charakter eines gemütlichen Wintergartens verleihen.
Hochwertige Modelle sind bereits imprägniert und halten auch leichten Regenschauern stand. Sie möchten einen flexibel einsetzbaren Sonnenschutz, die Ihnen auch bei starker und langanhaltender Nässe optimalen Schutz bietet? Dann ist eine Variante aus wetterfestem Material optimal für Sie geeignet. Die speziell imprägnierten Membranen der Stoffbahnen lassen garantiert kein Wasser durch.

Vorteile der kombinierten Verwendung von Pergola und Seilspannmarkise im Überblick:

  • Das Tuch einer Seilspannmarkise ist im Gegensatz zu einem fest verspannten Sonnensegel beweglich und kann leicht auf und zu gezogen werden. Damit können Sie den Grad der Beschattung individuell an die jeweiligen Lichtverhältnisse anpassen.
  • Die Pergola als robustes Gerüst zur Befestigung der passenden Seilspannmarkise hält jedem Wetter stand. Feuchtigkeit, Frost und starke Winde können einer stabilen und fest installierten Pergola nichts anhaben. Zudem können Sie diesen Sonnenschutz ganzjährig nutzen und müssen die Markise nicht auf- und abbauen.
  • Eine Pergola mit Seilspannmarkise bietet unzählige Gestaltungsmöglichkeiten. Für natürlichen Charme sorgen Varianten aus Holz mit Markisenstoff in warmen Erdtönen. Moderne Metall-Konstruktionen sind die ideale Basis für sehr großflächige Terrassenüberdachungen. Wer es gerne farbenfroh mag, kombiniert die Metall-Pergola mit einer Seilspannmarkise in leuchtenden Farben.
  • Unter einer bespannten Pergola können Sie Ihre Gartenmöbel die komplette Saison stehen lassen, da diese hier vor Wettereinflüssen geschützt sind.
  • Sollte Ihre Seilspannmarkise einmal beschädigt sein, so müssen Sie nur die jeweilige Stoffbahn aus der Seilkonstruktion herauslösen und austauschen.
  • Mithilfe von seitlichen Glaselementen können Sie Ihre Pergola sogar in eine Art Wintergarten umfunktionieren.

Machen Sie Ihre Pergola sommerfit und genießen Sie schon bald viele entspannte Stunden unter Ihrer wetterfesten und vor der Sonne geschützen Terrassen-Überdachung. Maßgefertigte Faltsonnensegel stellen den Platz unter der Pergola in den Schatten.

 

 

Pergola: bei jedem Wetter nutzbar

Schreibe einen Kommentar